Detox durch Schwermetall-Ausleitung

Hormonelle Balance, Immunsystem-Aufbau, Magen-Darm-Sanierung, Praxisschwerpunkte

Besteht der klinische Verdacht einer Schwermetallbelastung, stehen uns spezifische Blut-, Harn- und Speicheltestverfahren zum Nachweis zur Verfügung. Mit Hilfe der AK kann gezielt das Vorliegen einer Belastung erkannt und eine Aussage betreffend möglicher Auswirkungen gegeben werden.

Sämtliche Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente, Aminosäuren und Fettsäuren, ausleitenden Substanzen und unterstützende Homöopathika/Phytotherapeutika werden nach individueller Austestung verordnet. Standardisierte Schemata werden Sie in unserer Praxis nicht finden – somit haben Sie als Patient die Sicherheit, die für Sie beste Ausleitung zu erhalten.

Besteht eine stoffliche Schwermetallbelastung, ist eine rein “energetische” Ausleitung unzweckmäßig. Das Problem liegt ja primär auf der grobstofflichen/materiellen/chemischen Ebene. Das schädigende Agens soll rasch, aber so schonend wie möglich aus den Geweben mobilisiert und ausgeschieden werden. Dabei müssen wir auf unsere wichtigsten Ausscheidungsorgane Leber, Niere, Lunge und Haut besondere Rücksicht nehmen. Wir können aus unserer Erfahrung die Theorie, eine Schwermetall-Ausleitung ausschliesslich mit Bioresonanz oder Homöopathie erfolgreich durchzuführen, nicht bestätigen.

Als Therapeutika kommen je nach Testergebnis und individuellem Bedarf DMPS, DMSA, Korianderkraut, Zeolit, Bärlauch, Knoblauch, Chlorella/Spirulina sowie eine entsprechende Substitution von Selen und anderen getesteten Mineralstoffen, Vitaminen, Spurenelementen, Aminosäuren und Fettsäuren zur Anwendung. Zusätzlich werden die Ausscheidungsorgane wie Niere und Leber durch ausgetestete Homöopathika/Phythotherapeutika gestützt. Reichliche Flüssigkeitszufuhr, am besten Wasser, ist für die Ausscheidung selbstverständlich. Viel Bewegung an frischer Luft in der freien Natur und Sauna/Dampfbad-Besuche sind ergänzend äußerst empfehlenswert.

Bitte beachten Sie, dass jede Quecksilber-Ausleihung ausschließlich nach Entfernung aller Amalgam-Füllungen sinnvoll ist.